Stadt Kaarst: Ausschreibung zur flächendeckenden Breitbandversorgung

Das nichtförmliche Interessenbekundungsverfahren im Januar diesen Jahres hat aufgezeigt, dass kein Anbieter gewillt ist den Ausbau kostenneutral durchzuführen! Somit werden bei allen Lösungen Barmittel (Beihilfen) in die Hand gekommen werden müssen, um die Breitbandunterversorgung der einzelnen Ortsteile zu beheben. Derzeit sieht die Stadt Kaarst hierzu vor 32.214€ aus dem Konjunkturpaket II zu nutzen.

Die Stadt Kaarst startet am 01.04.2010 ein "offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst". Die Abgabe eines Angebots ist bis zum 30.04.2010 10Uhr möglich. Die unterversorgten Gebiete wurden dazu in 3 Lose aufgeteilt, welche wie folgt lauten: Holzbüttgen, Vorst und Broicherseite. Als Mindestleistung wurden 6Mbit/s festgelegt, wobei der Wunsch geäußert wurde nach Möglichkeit mittelfristig 50Mbit/s anzustreben.

Weitergehende Informationen können der Ausschreibung entnommen werden:

Die Ausschreibung als PDF